Project Description

Europa 1913: Noch einmal lässt das alte Baltentum seinen Glanz aufleuchten. Die „Barone“ laden zu ihren Herbstjagden und großen Bällen. Mit dem 1. Weltkrieg beginnt danach der
„Baltische Herbst“, der Untergang einer in Jahrhunderten gewachsenen Kultur zwischen Ost und West.

Paul Barz, von deutsch-baltischer Herkunft, erzählt in diesem, seinem letzten Buch auch die Geschichte seiner eigenen Familie von den Wirren des Ersten Weltkriegs und der Russischen Revolution über die Nazizeit bis hin zu Flucht, Vertreibung und Neuanfang im Westen.

Helmut Barz, Sohn von Paul Barz und selbst Schriftsteller und Theaterregisseur, lässt in seiner Lesung die Charaktere des Buches wieder auferstehen, wie er sich auch aus den Erzählungen seines Vaters kannte.

Erhätlich als Printausgabe, eBook und Hörbuch.

Mehr Informationen und Bestellung unter http://www.baltischer-herbst.de