Wortdienstleistungen2020-08-21T11:32:54+02:00

Storytelling & kreative Kommunikation

Jeder Mensch hat eine Geschichte, ebenso jede Marke und jedes Produkt. Diese Geschichte stelle ich in den Dienst erfolgreicher Kommunikation. Dabei habe ich mich auf zwei Bereiche spezialisiert: Die Kommunikation zwischen Unternehmen, B2B, und dabei besonders Kommunikation in den Bereichen Technologie und IT. Und die zwischenmenschliche Kommunikation – mit der Königsdisziplin des Liebesbriefs.

Unternehmen verkaufen Produkte und Dienstleistungen. Kunden kaufen Lösungen für ihre individuellen Herausforderungen, seien sie nun faktisch, emotional oder beides. Deshalb ist es die zentrale Aufgabe guter Unternehmens-, Marken- und Produktkommunikation, vertrauenswürdiger Vermittler zu sein; agil nicht nur im Senden von Botschaften, sondern auch darin, genau zuzuhören und alle Beteiligten durch einen offenen Dialog zum bestmöglichen Ergebnis zu führen.

Die Basis dafür ist Wissen. Ich muss nicht nur das Produkt sehr gut kennen, sondern auch das Unternehmen, die potenziellen Kunden und den Markt. Deshalb beginnen alle meine Projekte mit Recherche. Das ist auch der Grund, aus dem ich mich auf B2B, Technologie, Unternehmensdienstleistungen und IT spezialisiert habe.

Konzept & Regie

Meine Herkunft vom Theater kann und will ich nicht verleugnen. Sie fließt auch immer wieder in meine berufliche Arbeit für die Werbung und die Unternehmenskommunikation ein – und das nicht nur in offensichtlichen Projekten wie Messeauftritten und Filmen. Auch im Theater steht ein gutes Konzept, eine genau ausgearbeitete Botschaft im Mittelpunkt jeder Inszenierung.

In meinen Projekten übernehme ich oft die Konzeption, aber auch die Regie bzw. die Projektleitung. Mit 30 Jahren Erfahrung in diesem Bereich sorge ich dafür, dass das Team nicht nur harmonisch zusammenarbeitet, sondern dass jeder seine bestmöglichen Leistungen einbringen kann und will.

Text

Nichts bereitet mir so viel Freude wie das Aneinanderreihen von Wörtern, sodass sie einen Sinn, eine Geschichte ergeben. Daher ist es kein Wunder, dass das Gestalten von Texten mein Hauptberuf ist.

Ich schreibe Texte für einen diverses Portfolio von Medien, von Verleihern und Broschüren über Anzeigen bis hin zu Filmen, Videos, interaktiven Anwendungen und Messeauftritten/Roadshows.

Wenn Sie wissen wollen, an was für Projekten ich in der Regel arbeite, dann sollten Sie einmal auf meiner Dienstleistungs-Website stöbern: www.helmut-barz.com

Übersetzungen

Übersetzungen, speziell im Kontext der Unternehmenskommunikation, sind immer eine spannende Herausforderung für mich. Nicht nur, weil ich dabei fast immer etwas Neues lerne – ich übersetze oft Material für neue Produkte oder sogar Forschungsberichte –, sondern weil ich die Kultur auf beiden Seiten verstehen sowie zwischen ihnen vermitteln muss – und gleichzeitig dem Original gegenüber so treu wie möglich bleiben.

Meine Kunden wissen meine Übersetzungen und die Vorschläge, die ich einbringe, sehr zu schätzen. Daher arbeite ich mit Ihnen auch seit Langem und in vielen Projekten zusammen.

Liebesbriefe & persönliche Texte

Vielleicht sind sie ja auf der Suche nach Liebesbriefen auf meiner Website gekommen: Dieses ursprünglich Anfang des Jahrtausends begonnene Kunst- Kommunikationsprojekt, indem ich Liebesbriefe auf Bestellung schreibe, ist ja weithin durch die Medien gegangen und besteht weiterhin.

Zwei Menschen, ihr gemeinsamer Erfahrungshorizont und die hoffentlich gegenseitigen Gefühle: das ist das Material, mit dem ich in diesem Bereich arbeite. Dabei schreibe ich nicht unbedingt den Brief selber, sondern sehe mich als Coach, als kurzfristig mietbarer Freund und Berater. Und manchmal geht meiner Arbeit auch über den eigentlichen Brief hinaus: Dann entwerfe ich besondere Events wie Heiratsanträge und Verlobung.

Auch andere persönliche Briefe und Texte übernehme ich gerne. Fragen Sie mich einfach.

Fragen & Antworten

Ihre Frage ist hier nicht beantwortet? Dann immer her damit. Einfach über meine Kontakt-Seite oder per Mail: helmut@helmut-barz.de

Was kosten meine Dienstleistungen?2020-08-21T11:02:18+02:00

Ich bringe über 30 Jahre Erfahrung im Schreiben und beinahe 20 Jahre Erfahrung in Werbung und Kommunikation ein. Entsprechend bin ich nicht billig, sondern preisWERT. Vor jedem meiner Aufträge erhalten Sie zudem ein genaues, für mich verbindliches Angebot. Ich berechne nur dann einen anderen Preis, wenn ich wider Erwarten weniger Arbeitszeit benötigt haben sollte oder sich der Umfang des Auftrags im Laufe der Arbeit ändert.

Text/Konzept/Regie/Projektleitung:

Ich berechne in der Regel einen Stundensatz von 60 €* bzw. einen Tagessatz von 400 €* zuzüglich Umsatzsteuer. Jedoch berücksichtige ich bei meiner Preisgestaltung auch den „Spaßfaktor“: Wenn ein Projekt mir entweder Vergnügen bereitet oder die Möglichkeit bietet, persönlich bzw. beruflich zu wachsen, beziehe ich das in meine Preisgestaltung ein.

Übersetzungen:

Bei Erstaufträgen berechne ich einen Satz von 0,2 €* pro Wort bei einem Mindestauftragswert von 20 €*. Bei größeren Aufträgen (ab 2.000 Wörtern) oder bei regelmäßigen Aufträgen sinkt mein Wortpreis allerdings zügig ab.

Liebesbriefe und persönliche Texte:

Hier gelten die gleichen Stunden- bzw. Tagessätze wie bei anderen Texten. Mein Mindestauftragswert in diesem Bereich liegt bei 180 €*. Bitte beachten Sie zudem, dass sich in diesem Bereich nur wenige Aufträge annehmen.

* Alle Preise verstehen sich netto, zzgl. Umsatzsteuer.

Wie kann man mich buchen?2020-08-21T11:02:07+02:00

Ganz einfach: Eine E-Mail an helmut@helmut-barz.com genügt. Bitte beschreiben Sie kurz, was für einen Auftrag sie für mich haben. Wenn möglich, würde ich auch bereits um die Zusendung relevanter Unterlagen bitten. Ich schließe mich dann zeitnah mit Ihnen kurz und erstelle Ihnen ein Angebot.

Bei persönlichen Texten und Liebesbriefen bitte ich zu beachten: Aufträge in diesem Bereich nehme ich nur in begrenztem Umfang an.

Kann man irgendwo Beispiele meiner Arbeit sehen?2020-08-21T11:01:58+02:00

Natürlich: Im Bereich „Mein Portfolio“ meiner Website http://www.helmut-barz.com habe ich zahlreiche Projekte zusammengestellt, an denen ich beteiligt gewesen bin. Weitere Projekte präsentiere ich gerne im persönlichen Gespräch.

Was mache ich NICHT?2020-08-21T11:01:52+02:00
  1. Ghostwriting von prüfungsrelevanten Texten (Seminar-/Abschlussarbeiten etc.): Hier würde ich mich in einem äußerst unseriösen und rechtlich grauen Bereich bewegen. Daher lehne ich solche Anfragen grundsätzlich ab.
  2. PTME oder Post Machine Translation Editing: Eine gute Übersetzung ist menschengemacht. Was mir heute im Rahmen von PTME vorgesetzt wird, ist wenig mehr als Vokabelbrei. Die Bearbeitung würde mich daher mindestens genauso viel Zeit (wenn nicht noch mehr) kosten wie die eigentliche Übersetzung. Es kann aber sein, dass ich Ihnen trotzdem ein entsprechendes Angebot zurückschicke: Mit dem doppelten Wortsatz, den ich für Übersetzungen berechne.
  3. Ich arbeite keine Roman-, Drehbuch- oder sonstigen Buchideen Dritter gegen Gewinnbeteiligung aus. Eigene Ideen sind nicht mein Problem und ich habe zu viele Projekte, die ich gerne noch verwirklichen möchte. Wenn Sie mich als Ghostwriter engagieren wollen: Gerne. Allerdings auf Honorarbasis.
  4. Da diese Anfragen doch hin und wieder kommen: Ich übernehme auch keine Aufträge für pornographische und/oder gewaltverherrlichende Texte. Man sollte meinen, dass sich das von selbst versteht.
  5. Aktuell biete ich auch keine Lektorats-/Korrektoratsleistungen an. Als Autor habe ich leider eine viel zu ausgeprägte eigene Ästhetik, die ich anderen Texten nicht einfach so überstülpen möchte. In diesem Bereich gibt es allerdings sehr gute Anbieter*innen. Wenn Sie wollen, kann ich Ihnen gerne eine Empfehlung nennen.
Nach oben