HelmutBarz

Über HelmutBarz

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat HelmutBarz, 32 Blog Beiträge geschrieben.

Juli 2019

[SHOUTOUT] To Marc from Covervault

2019-07-28T07:58:03+02:00

Ihr habt sicher bereits gesehen, dass die Fotos meiner Cover allmählich gegen schönere Mockups ausgetauscht werden, zum Beispiel hier: Diese coolen Bildern verdanke ich der Website Covervault. Man kann die Photoshop-Vorlagen frei nutzen (und auch nach Geschmack umbauen). Also, a big ShoutOut and Thank You an Mark von Covervault. Covervault besuchen!  

[SHOUTOUT] To Marc from Covervault2019-07-28T07:58:03+02:00

Juni 2019

Goodbye, Katharina Klein?

2019-06-25T18:22:12+02:00

Zeit Abschied zu nehmen von Frankfurts chaotischster Kriminalpolizistin Ihr habt es vielleicht schon auf Facebook, Twitter oder anderswo gelesen: Katharina Klein hört auf. Nach zehn Jahren und vier Fällen hängt sie ihre Stockert&Rohrbacher Modell 1 an den Nagel. Mit DAMENOPFER hat die Serie somit ihr Ende gefunden. Der äußere Anlass: Verträge enden [...]

Goodbye, Katharina Klein?2019-06-25T18:22:12+02:00

Januar 2019

Geschlechtergerechte Nationalhymne? – Gerne. Aber bitte richtig.

2019-01-19T18:12:36+02:00

Landauf, landab ist die Aufregung groß: Die SPD-Politikerin Kristin Rose-Möhring möchte die deutsche Nationalhymne geschlechtergerechter gestalten. Genauer: Sie möchte zwei Wörter ändern. Aus „Vaterland“ soll „Heimatland“ werden, aus „brüderlich“ „couragiert“. Man mag nun das Vorhaben und die ausgebrochene Debatte für eine gute Nachricht halten, denn offenbar ist die Gleichstellung der Geschlechter in diesem, unserem Lande [...]

Geschlechtergerechte Nationalhymne? – Gerne. Aber bitte richtig.2019-01-19T18:12:36+02:00

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens V: Die Kunst des Weglassens und Umschreibens – nebst einem Ausblick

2019-01-19T17:56:44+02:00

Ich bin fast am Ende meiner Diskussion der zehn Schreibregeln von Elmore Leonard angelangt. Eine einzige Regel steht noch aus – und dann natürlich sein zusammenfassender Grundsatz. Also, bringen wir es hinter uns: Lass alles weg, was die Leser ohnehin überspringen. Wohl jeder Autor würde diese Regel sofort unterschreiben – mit seinem Blut. Doch seien [...]

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens V: Die Kunst des Weglassens und Umschreibens – nebst einem Ausblick2019-01-19T17:56:44+02:00

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens IV: Beschreibungen von Personen, Orten und Dingen.

2019-01-19T17:54:06+02:00

In Nummer 7 bis 9 seiner Schreibregeln nimmt Elmore Leonard den heroischen Kampf mit ausufernden Beschreibungen auf – in der Tat ein Problem, dass jeder Schriftsteller kennt. Also direkt in medias res: Dialekte sollte man sparsam einsetzen. Den einen oder anderen mag es wundern, dass ich diese Regel ausgerechnet in einem Segment über Beschreibungen bespreche. [...]

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens IV: Beschreibungen von Personen, Orten und Dingen.2019-01-19T17:54:06+02:00

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens III: Regeln zur Sprache

2019-01-19T17:52:47+02:00

Die nächsten vier Regeln des Schreibens von Elmore Leonard beschäftigen sich mit der Sprache im weitesten Sinne, insbesondere mit der Qualifizierung wörtlicher Rede. Soviel schon einmal vorab: Leonard ist Amerikaner und schreibt daher auf Englisch. Diese Regeln ins Deutsche zu übertragen, verlangt also zumindest ein gewisses Maß an kritischer Distanz. Das zeigt sich auch schon [...]

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens III: Regeln zur Sprache2019-01-19T17:52:47+02:00

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens II: Keine Prologe, bitte?

2019-01-19T17:50:44+02:00

Willkommen zurück zu meiner Artikel- bzw. Podcast-Serie zu Elmore Leonards Regeln des Schreibens. In dieser zweiten Folge werde ich mich – Sie haben es erraten – mit der zweiten Regel beschäftigen: Vermeide Prologe. Kaum eine Regel habe ich häufiger als Gebot in schriftstellerischen Stein gemeißelt und gleichzeitig gebrochen gesehen als diese. Während Schreibschulen und Ratgeber [...]

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens II: Keine Prologe, bitte?2019-01-19T17:50:44+02:00

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens I: Einleitung mit Wetterbericht

2019-01-19T17:49:15+02:00

Der amerikanische Autor Elmore Leonard hat vor einigen Jahren  in einem launigen, selbstironischen Artikel für die New York Times seine „10 Rules of Writing – 10 Regeln des Schreibens“ formuliert. Der Autor von Romanen wie „Get Shorty“ oder „Jackie Brown“ ist nicht nur ein genialer Erzähler, sondern auch ein brillanter Stilist. Es lohnt sich also, [...]

#FragDenAutor: Elmore Leonards Regeln des Schreibens I: Einleitung mit Wetterbericht2019-01-19T17:49:15+02:00

#FragDenAutor: Wie arbeite ich mit einem Lektor zusammen?

2019-01-19T17:47:54+02:00

In vielen Büchern findet sich im Vor- oder Nachwort die Danksagung an den zuständigen Lektor oder die zuständige Lektorin. Und häufig, wenn auch zumeist von der lesenden Öffentlichkeit unbemerkt, bilden Autoren und Lektoren langjährige Gespanne. Es soll sogar vorgekommen sein, dass sie geheiratet haben. Was macht ein Lektor? Beginnen wir einmal damit, was ein Lektor [...]

#FragDenAutor: Wie arbeite ich mit einem Lektor zusammen?2019-01-19T17:47:54+02:00

#FragDenAutor: Warum sollte man sich beim Überarbeiten inhaltsunabhängige Ziele setzen?

2019-01-19T17:45:39+02:00

Manche mögen sich erinnern: Ich habe diese Serie mit einem Ausflug zu intrinsischer und extrinsischer Motivation begonnen. In diesem Tipp möchte ich darüber sprechen, wie tendenziell extrinsische Motivation in Form von externen Zielen einen Text in der Überarbeitung verbessern kann. 10 % können immer raus: Kürzen, aber wie? „Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es [...]

#FragDenAutor: Warum sollte man sich beim Überarbeiten inhaltsunabhängige Ziele setzen?2019-01-19T17:45:39+02:00